Inventar schützenswerter Bauten

 

Bauten in Netstal, die im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter aufgeführt sind:

Für weitere Informationen zu den Bauten, bitte Gebäudenamen anklicken

  

Im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter von nationaler und regionaler Bedeutung sind auf der Liste der geschützten Bauten des Kantons Glarus und "Netstal" folgende Objekte aufgeführt:

 ·       Evangelisch Reformierte Kirche (1811 – 1813)

 ·       Römisch-katholische Dreikönigs-Kirche (1933 – 1934)

 ·       Drei Villen am südlichen Dorfeingang:

         Fabrikantenvilla Landstrasse 57

          ehem. Fabrikantenvilla, Landstrasse 102

          Villa Lerchenstrasse 1

 ·       Altes Turbinenhaus des Löntschwerks (technisches Museum)

 ·       Rothaus (1777)

 ·       Stählihaus (1728) Riegelhaus

 ·       Ehemalige Verbandstofffabrik im Löntschen (1835) mit Hänggiturm

 

Für Vergrösserung und Bildlegende bitte auf die Bilder klicken

 

 

Bauten in Netstal, die leider im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter nicht aufgeführt sind:

Für weitere Informationen zu den Bauten, bitte Gebäudenamen anklicken

Mit Verwunderung muss man zur Kenntnis nehmen, dass

 ·       das Restaurant "Altes Rathaus"

 ·       das "Kloster"

 ·       die "Lunde"

 ·       das Gasthaus zum "Raben"

 im Inventar der schützenswerten Bauten im Kanton Glarus fehlen.

 

"Pro Netstal" ist der Ansicht, dass diese vier Bauten mit ihrer Geschichte als wichtige Zeitzeugen und wertvolle Beispiele der Glarner Baukultur in das Inventar der schützenswerten Bauten im Kanton Glarus aufgenommen werden müssten. 

 

Für Vergrösserung und Bildlegende bitte auf die Bilder klicken