Spendenaufruf

 

www.pronetstal.ch

 

Stiftungsrat:
Priska Geyer

Kurt Meyer
Hans Speck
Jakob Kubli
Thomas Aschmann
Webmaster: Fridolin Baumgartner

 

Adresse:
Stiftung Pro Netstal
Landstrassee 5
8754 Netstal

 

 

Nach der Gemeindefusion kam bei der Stiftung „Pro Netstal“ die Idee auf, dass man,wie das auch in den Fusionsgesprächen immer wieder betont worden war, die Dorfgemeinschaft weiterhin erhalten und das Typische der Gemeinde Netstal sammeln wolle. Zu diesem Zweck sollte eine Homepage aufgeschaltet werden. Unter dem Präsidium von Priska Geyer bildete sich innerhalb des Stiftungsrates eine Arbeitsgruppe,die dies an die Hand nahm. Diese Arbeitsgruppe besteht aus den Stiftungsräten Jakob Kubli, Hans Speck und Kurt Meyer. Unser Webmaster ist Fridolin Baumgartner aus Sool. Seit der Aufschaltung im Jahre 2013 ist ein stattliches Werk mit über 850 Seiten entstanden. Es wird auch fleissig genutzt: In den letzten 30 Tagen besuchten über 500 Leute die Website und riefen über 3000 Seiten auf. Hochgerechnet auf die Betriebsdauer der Homepage (vier Jahre) wären dies etwa 15‘000 Besucher, die sich über 100‘000 Seiten ansahen.
Auch die Schweizerische Nationalbibliothek (NB) des Eidgenössischen Departementes des Innern wurde auf unsere Seite aufmerksam und wählte sie für die Sammlung Webarchiv Schweiz aus. Die Anfrage der NB, diese Website zu archivieren und den Benutzenden zur Konsultation zur Verfügung zu stellen, beantworteten wir natürlich positiv.
In dieser“ „Netstalpedia“ waren anfänglich nur Fotos von Quartieren, Strassen, Gebäuden und Gewässern zu finden. Es entstand ein Bildarchiv der Netstaler Bauwerke, deren Lage mit Eingabe der Adresse oder der Koordinaten auf der Website map.geo.admin sofort auf einer Karte angezeigt werden.

 

Das Netstaler Fotobuch

Für etwas eiligere Betrachterinnen und Betrachter sind im Netstaler Fotobuch ca. 150 ausgewählte Objekte aus dem Bildarchiv zusammengestellt.

 
Netstaler Geschichte

Bald wurde klar, dass zu den Bauwerken auch Berichte über die Netstaler Geschichte und das Netstaler Leben gehörten. Mehrere Autoren lieferten Beiträge zu Netstal in Vergangenheit und Gegenwart.
So kann unter der Rubrik „Zur Netstaler Geschichte“ unter anderem Geschichtliches über die Kirchen, die Schulen, die Wasserversorgung und die Elektrizitätsversorgung nachgelesen werden. Die meisten der Beiträge sind reich illustriert mit „historischen“ Bildern, zum Teil aus Privatsammlungen. Auch die Entwicklungsgeschichten von verschiedenen Industriebetrieben fehlen nicht.

 

Dorf und Leute

Unter „Dorf und Leute“ begegnen wir berühmten Netstalern wie Schriftsteller Ludwig Hohl, Landammann Fritz Weber oder René Botteron (Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft) und weiteren Netstaler Berühmtheiten.
Dorforiginale, die Strassenkorrektion, Netstal im Wandel der Zeit und verschiedene Dorfgeschichten sind auch unter diesem Kapitel eingereiht.

 

Klassenfotos

Ein Renner in diesem Kapitel sind die verschiedenen Klassenfotos, die zum grössten Teil, sofern bekannt, mit den Vornamen der abgebildeten Schüler versehen sind.

 

Natur- und Schaden-Ereignisse

 

Gästebuch
Natürlich darf auch bei uns das „Gästebuch“ nicht fehlen. Es wird zwar nicht allzu oft  hineingeschrieben, doch sind die Einträge aus dem Ausland und von prominenter Seite umso erfreulicher.

 

Alle Ausgaben der Dorfbroschüre
forum netstal
sind als pdf-Datei zum Herunterladen abgelegt.

 

 

HERZLICHEN DANK

Der Unterhalt und die Weiterführung dieser Website kosten. Der jährliche Aufwand für Webmaster, Auttoren, Internetmieten, Material und Sitzungsgelder beträgt etwa 25'000 Franken. Bisher haben wir unsere Ausgaben mit dem Anfangsvermögen der Stiftung bestritten. Dieses wurde vor der Fusion von der ehemaligen Gemeinde Netstal eingezahlt. Da die Stiftungsaufsicht gesehen hat, dass unser Vermögen schrumpft, will sie wissen, wie wir in Zukunft finanziell über die Runden kommen. Sollte das Vermögen aufgebraucht sein, müsste die Stiftung aufgehoben werden.
Da unsere Website offensichtlich einem Bedürfnis entspricht und landesweit, ja sogar weltweit Beachtung findet und viele Male aufgerufen wird, suchen wir nach Geldgebern und gelangen mit der Bitte an Sie, uns einen Beitrag für die Weiterführung unserer Arbeit zu gewähren. Wer fünfzig Franken und mehr spendet, wird auf der Website in der Spenderliste aufgeführt. Ab einer Spende von 500 Franken zählt man zu den Sponsoren. Diese kommen mit ihrem Logo auf die Sponsoren-Seite. Dieses Logo wird mit ihrer eigenen Homepage verlinkt. Für Ihren Beitrag danken wir Ihnen zum Voraus besten Dank.

 

Hier klicken: Einzahlungsschein zum Downladen und Ausschneiden:

 

Download
ES Pro Netstal mit QR-Code.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.9 KB

 

zurück