Fels- und Schneegebilde in der Umgebung Netstals

Text und Bilder von Jakob Kubli

 

In unserer Gegend sind Fels- und Schneegebilde mit offenen Augen und etwas Phantasie nicht selten anzutreffen.

 

Louis Phillippe grüsst von Aueren

 

Oberhalb des Staldengartens wie auch auf dem Weg auf die Auernalp erscheint dem Wanderer in der Büttenenwand ein mächtiger Felskopf, der die Gesichtszüge eines Mannes mit ausgeprägtem Kinn zeigt. Er wird bei den Einheimischen Louis Phillippe genannt und erinnert an den Franzosenkönig, der 1773 geboren wurde und im Jahre 1850 starb.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Louis Phillippe von der Büttenenebene aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Auf dem Weg zur Auernalp: Stolz blickt Louis Philippe Richtung Klöntal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Von einem andern Standort aufgenommen hat er sich in ein altes Männchen (oder Fraueli) mit Kartoffelnase verwandelt......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der „Doppeladler“ am Gumenstock

 

 Je nach Schneeschmelze präsentiert sich jeweils im Frühjahr für kurze Zeit der „Doppel-Adler“ auf der Terrasse von Auern am Gumenstock.

 

 

 

 

Indianer am Klettersteig

 

Nördlich des oberen Schlattbachfalles wachen seit Jahrhunderten zwei Felsfiguren über Netstal. Aussehen und Gestalt erinnern an die sagenumwobenen Steinskulpturen der chilenischen Osterinseln. Im Dorf nennt man sie Indianer. In neuerer Zeit hat man an den beiden Felsen Kletterrouten eingerichtet und auf dem unteren Kopf flattert eine Fahne als Feder im Wind.

 

Link zu: Die Jungfrau am Vorderglärnisch hier