Klöntalersee

Klöntal von der Schwammhöhe aus:

Koordinaten 719030 210605
Koordinaten 719030 210605

 

Klöntal vom Gleiterhorn aus:

 

Pegelstand des Klöntalersees im Frühling 2016

21. April
21. April
21. April Detail: Überlaufturm
21. April Detail: Überlaufturm
6. Mai
6. Mai
6. Mai. Detail Überlaufturm
6. Mai. Detail Überlaufturm
27. Mai
27. Mai
27. Mai. Detail Überlaufturm
27. Mai. Detail Überlaufturm
10. Juni
10. Juni
10. Juni. Detail Überlaufturm
10. Juni. Detail Überlaufturm
20. Juni
20. Juni
20. Juni. Detail  Überlaufturm
20. Juni. Detail Überlaufturm

 

Der Klöntalersee aus ungewohnter Perspektive

Text und Foto Jakob Kubli

 

 

Wenn die Axpo an ihren Anlagen im Klöntal Revisionen vornehmen muss, wird der See jeweils auf ein sehr tiefes Niveau abgesenkt. Dabei werden am Überlaufturm aus ungewohntem Blickwinkel jeweils die beiden Stollengänge sichtbar. Im Notfall oder bei Reparaturarbeiten am Naturdamm können durch beide Stollen innert kurzer Zeit grosse Mengen Wasser abgelassen werden.

 

 

Gedenkstein für Badeopfer Markus Freuler

Jakob Kubli

Beim Auslaufkanal des ursprünglichen Sees wird jeweils auch ein Gedenkstein sichtbar. Er erinnert an einen 13-jährigen Knaben, der im Sommer 1881 beim Baden im See ertrunken ist. Die Inschrift lautet: „Hier fand am 24. Juli 1881 seinen frühen Tod in den Wellen, Markus Freuler, geboren 9. Oktober 1868, tief beweint und betrauert von seinen Pflegeeltern und seiner Schwester im fernen Sibirien“.