Mammutbäume in Netstal

Von Kurt Meyer

 

 

Vor mehr als 150 Jahren brachte ein Samensammler William Lobb Samen von Mammutbäumen aus Amerika in eine englische Baumschule. Von diesen riesigen Bäumen, die in der Sierra Nevada wachsen, wusste man, dass sie über hundert Meter hoch und zwischen 1500 und 3000 Jahre alt werden können.

 

Bild:

Sequioa im Garten der ehemaligen Fabrikanten-Villa

Landstrasse 102

Koordinaten: 722671 213002

 

 

 

Verschiedene Fabrikanten im Glarnerland, die etwas Besonderes in ihrem parkähnlichen Garten haben wollten und von diesen Bäumen wussten, liessen Setzlinge der Sequoia giganteum, wie der wissenschaftliche Name heisst, aus England kommen und in ihren Garten setzen. Mehrere solcher Mammutbäume spriessen und wachsen noch heute im Glarnerland. Ein ganz besonders schönes Exemplar befindet sich im Garten der Fabrikanten-Villa an der Landstrasse 102 in Netstal. Unweit von diesem wächst im Garten der ehemaligen Coppetti-Villa, Landstrasse 98, ein zweiter Mammutbaum. Weitere solche Bäume finden sich in Gärten von Herrschaftshäusern in Glarus und Ennenda.

 

 

Bild:

Sequioa im Garten der Coppetti-Villa,

Landstrasse 98

Koordinaten 722581 213191

 

 

zurück