Von Blumen und Keramikprodukten

Die Geschichte der Gärtnerei Keller

 

Text: Kurt Meyer / Bilder: Lotti Fauster und Kurt Meyer

Wilhelm Leuzinger, 1915, Erbauer der Gärtnerei
Wilhelm Leuzinger, 1915, Erbauer der Gärtnerei

 

Wilhelm Leuzinger erbaute im Jahre 1905 an der Landstrasse 2 ein Wohnhaus und betrieb dort von 1905 bis 1931 eine Gärtnerei. Sein Nachfolger war Ernst Zingg, der bis Ende 1946 dort seine Pflanzen vertrieb.

 

Gärtnerei mit Landstrasse in früheren Jahren
Gärtnerei mit Landstrasse in früheren Jahren

Bruno Keller kaufte 1947 das Geschäft, das aus dem Wohnhaus mit einem südlich angebauten Arbeitsraum und zwei östlich angebauten Treibhäusern bestand. Die Treibhäuser und der Arbeitsraum wurden mit einer Kohleheizung von einem südlich gelegenen Heizungshaus beheizt, während das Wohnhaus von einem Kachelofen seine Wärme erhielt.

Gärtnerei Keller mit Landstrasse, von Nordosten
Gärtnerei Keller mit Landstrasse, von Nordosten
Treibhaus und Blumenbeete südl. der Gärtnerei
Treibhaus und Blumenbeete südl. der Gärtnerei

 

Bruno Keller baute in den folgenden Jahren ein grosses Treibhaus nördlich der bestehenden Treibhäuser und eine Zentralheizung für das Wohnhaus und die Treibhäuser. Südlich des Wohnhauses kam ein weiteres Treibhaus mit einem Verkaufsladen dazu. Blumenbeete gab es auch auf der gegenüberliegenden Strassenseite.

Gärtnerei Keller
Gärtnerei Keller
Gärtnerei Keller von Süden her
Gärtnerei Keller von Süden her
Blumenbeete auf der andern Seite der Strasse
Blumenbeete auf der andern Seite der Strasse

Mit der Strassenkorrektion gab es entlang der Strasse ein Trottoir und Parkplätze vor dem Blumenladen. Vom 1. Januar 1947 bis 31. Dezember 1974 konnten in der bekannten Gärtnerei Keller Pflanzen gekauft werden.

Hubert Stöckli, der vom 1. Januar 1975 an die Gärtnerei betrieb, nahm einige bauliche Veränderungen vor. So liess er die drei Treibhäuser östlich des Wohnhauses und den Blumenladen abreissen und erstellte an deren Stelle einen Blumenladen mit Wintergarten und Arbeitsraum. Dazu kamen ein grosser Keller mit Kühl- und Lagerraum, ein grosser Parkplatz und eine äussere Verkaufsfläche. Im Jahre 2005 gab Hubert Stöckli die Gärtnerei auf und für ein paar Jahre verkaufte der "Blumäladä" in den Gebäuden der ehemaligen Gärtnerei Pflanzen.

Evasioini Bodenbeläge
Evasioini Bodenbeläge

Im Mai 2009 fand die Einweihung eines Neubaues, der auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei Stöckli erstellt wurde, an der Landstrasse 2 statt. Das Geschäft von Joe Vitale, "Evasioni", verkauft Keramikprodukte aller Art von führenden italienischen Herstellern.